Übersicht der beliebtesten Küchenkräuter

Übersicht der beliebtesten Küchenkräuter 

Vermutlich gibt es keine Küche, die ohne den Einsatz von Kräutern auskommt, wobei Kräuter entweder frisch oder in getrockneter Form verwendet werden.

Kräuter dienen der Unterstützung des Geschmacks und übernehmen somit die Funktion von Gewürzen, zudem wird den meisten Kräutern eine heilende Wirkung nachgesagt.

 

Hier eine Übersicht über typische und beliebte Küchenkräuter, deren Geschmack und deren Verwendung:

·         Basilikum wird frisch und getrocknet verwendet und hat einen sehr eigenen, unverwechselbaren Geschmack, der durch seine leichte Süße an Nelken erinnert. Basilikum wird bei der Zubereitung von Gerichten mit Tomaten, Pilzen und Hülsenfrüchten, für Salate, Soßen, Hühnerfleisch, Fisch und Meeresfrüchte sowie zusammen mit Käse verwendet, sollte jedoch nicht mitgekocht werden.

·         Bohnenkraut, das als frisches oder getrocknetes Kraut zum Einsatz kommt, hat einen leicht pfefferigen Geschmack und einen würzigen Duft. Wie sich aus dem Namen ableiten lässt, passt Bohnenkraut sehr gut zu Bohnengerichten, eignet sich jedoch auch für die Zubereitung von Hülsenfrüchten, Suppen sowie zu Speisen mit Fisch, Fleisch und Eiern.

·         Dill schmeckt und riecht ähnlich wie Fenchel. Der meist in frischer Form verwendete Dill, der nicht mitgekocht werden sollte, kommt insbesondere zu Fisch zum Einsatz, wird jedoch auch bei der Zubereitung von Salaten, Gemüse und Kartoffeln, Omeletts, Suppen und Soßen verwendet.

·         Estragon wird in der Küche bei der Zubereitung von Soßen, Suppen, gebratenem Fisch und eingelegten Gurken verwendet und kann durchaus auch mitgekocht werden. Der Geschmack von Estragon ist süß, leicht bitter und insbesondere französischer Estragon schmeckt nach Anis.

 

·         Kerbel dient als würzendes Kraut in Salaten, Suppen, Soßen, Gemüse sowie Lammfleisch und Fisch. Da das süßliche, an Anis erinnernde Aroma recht schnell verfliegt, sollte Kerbel nicht mitgekocht und erst kurz vor dem Servieren eingesetzt werden.

·         Liebstöckel schmeckt pikant, süßlich, etwas wie Sellerie und vergleichbar mit Maggi, weshalb Liebstöckel auch als Maggikraut bezeichnet wird. Verwendet wird Liebstöckel in Suppen und deftigen Eintöpfen, Salaten sowie bei der Zubereitung von Gemüse und allen Fleisch- und Fischarten.

·         Oregano ist das wichtigste Kraut der italienischen Küche und das meistverkaufte Kraut in den USA. Die frischen oder getrockneten Blätter werden auf Pizza, in Salaten, Soßen, Suppen und Fleischgerichten verwendet. Der Geschmack von Oregano ist leicht bitter mit einer pfefferigen Note und erinnert etwas an Majoran.

·         Petersilie dient einerseits als Gewürz in Salaten, Suppen, Soßen, Eier-, Fleisch- und Fischgerichten sowie bei der Zubereitung von Kartoffeln und Gemüse, andererseits häufig auch als Garnitur. Um die Farbe und das Aroma zu erhalten, sollte Petersilie nicht mitgekocht werden.

·         Rosmarin schmeckt ähnlich wie Kampher, jedoch recht intensiv. Beim Kochen kommen die frischen oder getrockneten Nadeln zu Lamm, Kalb und Wild sowie für Fisch, Reis und Eierspeisen zum Einsatz, häufig werden jedoch auch ganze Rosmarinzweige mitgekocht und vor dem Servieren dann erst entfernt.

 ·         Schnittlauch schmeckt würzig und vergleichbar mit Zwiebeln. Grundsätzlich wird Schnittlauch nicht mitgekocht, sondern als Gewürz in Suppen, Soßen, Salaten, Quark- und Eierspeisen, Fleisch- und Kartoffelgerichten kurz vor dem Servieren verwendet.

Thymian schmeckt leicht bitter mit einem starken, unverwechselbaren Aroma. Dabei passt Thymian zu allen Braten und deftigen Fleischgerichten sowie zu Suppen und Salaten. Daneben ist Thymian ein klassisches Gewürzkraut bei der Herstellung von Wurst.

Mehr Tipps, Anleitungen und Ratgeber zur Gastronomie & Küche:

Thema: Die beliebtesten Küchenkräuter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.