Die wichtigsten Küchenmesser

Übersicht: die wichtigsten Küchenmesser 

Zum Kochen werden neben guten Zutaten auch entsprechende Werkzeuge benötigt. Hierzu gehören neben dem Herd oder Ofen, Töpfen und Pfannen vor allem auch gute Küchenmesser, die dabei helfen, die Zutaten vorzubereiten, zuzubereiten und später nach dem Portionieren auch entsprechend anzurichten.

Ein professioneller Koch arbeitet dabei vielfach mit bestimmten Messern, die er seit seiner Lehre verwendet und in einem Koffer oder einer Hülle dann auch mitbringt, wenn er außerhalb seiner eigenen Küche arbeitet. 

Für das Kochen zu Hause wird sicherlich keine so umfangreiche Ausstattung benötigt, wie dies in einer professionellen Küche der Fall ist, aber dennoch gibt es kein Messer, das sich gleichermaßen gut für alle Aufgaben eignet. Insofern finden sich in jeder eingerichteten Küche üblicherweise mehrere unterschiedliche Messer.

Bei einem Messer kann der Preis zwar ein Hinweis für die Qualität und die solide Verarbeitung sein, von entscheidender Bedeutung bei der Wahl eines Messer ist jedoch, dass das Messer gut in der Hand liegt. Welche Art von Klinge dabei ausgesucht wird, also ob beispielsweise Edelstahl oder Keramik, ist letztlich Geschmacksache und auch ein Stück weit Frage des Geldbeutels.

Hier nun die wichtigsten Küchenmesser in der Übersicht:

·        

Das Allzweckmesser gehört zur Grundausstattung und ist ein vielseitig einsetzbares Hilfsmittel in der Küche, das sowohl zum Zerteilen als auch zum Schälen verwendet werden kann. Allzweckmesser haben eine zwischen 9 und 16 Zentimeter lange Klinge aus Stahl oder Keramik, die spitz zuläuft.

·        

Das Kochmesser, das auch als Chefmesser angeboten wird, ist ebenfalls ein universell einsetzbares Messer, das allerdings größer ist als ein Allzweckmesser. Das Kochmesser hat eine glatte, breite Klinge, die zwischen 15 und 26 Zentimeter lang ist, spitz zuläuft und beidseitig geschliffen ist.

Das Kochmesser wird in erster Linie verwendet, um die benötigten Zutaten zu zerteilen und die Bezeichnung rührt vermutlich daher, dass das Kochmesser als Universalmesser das wichtigste Messer eines Kochs ist. Kochmesser gibt es als Messer, die aus einem Stück Stahl geschmiedet sind, und als Messer, die mit einem angesetzten Stahl-, Holz- oder Kunststoffgriff ausgestattet sind. 

·        

 Das Schälmesser ist ein kleines Messer mit einer etwa 8 Zentimeter langen, gebogenen Klinge. Durch die gebogene Klinge ist das Schälmesser entsprechend seiner Bezeichnung hervorragend dazu geeignet, um Obst und Gemüse zu schälen.

Optisch ähnlich ist das Pilzmesser. Dieses verfügt ebenfalls über eine kurze, gebogene Klinge, ist zusätzlich aber mit einer kleinen Bürste am Ende des Messergriffs ausgestattet. Die weichen Borsten werden verwendet, um Pilze von Verschmutzungen zu befreien. 

·        

Die Klinge von einem Tomatenmesser ist mit kleinen, feinen Sägezähnen ausgestattet. Dadurch kann die Haut einer Tomate leicht und ohne großen Druck zerteilt werden, so dass saubere Schnitte möglich werden ohne die Tomate zu beschädigen oder viel Saft zu verlieren.

Die Klinge eines Tomatenmessers ist etwa so breit wie die Klinge eines Allzweckmessers, ihre Länge bewegt sich zwischen 10 und 15 Zentimetern.

·        

Das Brotmesser wird, wie die Bezeichnung erahnen lässt, zum Schneiden von Brot verwendet. Charakteristisch für ein Brotmesser ist eine lange Klinge mit groben, rillenförmigen Zähnen. Durch die lange Klinge können auch große Brotlaibe zerteilt werden, durch die Rillen können ordentliche Brotscheiben abgeschnitten werden.

Brotmesser gibt es mit Kunststoff- und Holzgriffen. Wichtig ist aber, dass das Brotmesser gut zu handhaben ist, da für das Schneiden von frischem Brot ordentlich Druck auf die Klinge ausgeübt werden muss.

·        

Das Wiegemesser ist ein Messer, das aus zwei Klingen besteht, die parallel nebeneinander verlaufen und wie ein Halbmond geformt sind. Beim Schneiden werden die beiden runden Klingen dann wie eine Wiege hin- und herbewegt.

Mit Wiegemessern werden in erster Linie frische Kräuter geschnitten, genauso eignen sie sich aber auch zum Zerteilen von beispielsweise Zwiebeln und Knoblauch.  

·        

Das Filetiermesser hat eine schmale, recht lange Klinge mit einem spitz zulaufenden oder rundem Ende. Verwendet wird das Filetiermesser, um einen Fisch zu filetieren oder um sehr dünne Fleischscheiben zu schneiden. Vor allem wenn das Filetiermesser bei der Zubereitung von Fisch eingesetzt wird, ist jedoch wichtig, dass die Klinge recht flexibel ist, da dies einen sauberen Schnitt entlang der Mittelgräte deutlich erleichtert.

Ähnlich Aufgaben übernimmt ein Ausbeinmesser. Dieses hat ebenfalls eine schmale, etwa 15 Zentimeter lange Klinge, die sehr spitz zuläuft. Charakteristisch für das Ausbeinmesser ist jedoch die leicht nach innen geformte Unterseite der Klinge.

Die Spitze des Messer wird entlang eines Knochens geführt, so dass dieser dann aus dem Fleischstück ausgelöst werden kann.

·   

Das Küchenbeil kennzeichnet sich durch seine breite, starre Klinge. Verwendet wird ein Küchenbeil, um große Fleischstücke, die mit Knochen versehen sind, zu zerteilen.

Dabei schneidet ein Küchenbeil nicht, sondern es wird mit schwungvollen Schlägen geführt, so dass die jeweilige Portion letztlich abgehackt wird.

Mehr Tipps, Anleitungen und Ratgeber zur Gastronomie & Küche:

Thema: Übersicht – die wichtigsten Küchenmesser 

Teilen:

Kommentar verfassen