Checkliste für ein Picknick

Tipps/Checkliste für ein gelungenes Picknick  

Gerade jetzt im Herbst, wenn die letzten warmen Sonnenstrahlen die Wälder in bunten Farben leuchten lassen, machen Spaziergänge besonders viel Spaß.

Ein solcher Herbstspaziergang lässt sich zudem ideal mit einem gemütlichen Picknick kombinieren. Damit ein Picknick aber zu einem gelungenen Picknick wird, ist eine gute Vorbereitung sehr wichtig.

 

Hier dazu die wichtigsten Tipps:

•        Zunächst wird natürlich ein geeignetes Ziel benötigt.

Auf den meisten Wanderwegen finden sich Tische und Bänke, aber auch eine Wiese oder ein Feld sind durchaus geeignet.

Gerade im Herbst ist jedoch wichtig, an eine dicke, am besten feuchtigkeitsdichte Decke zu denken. Gut geeignet sich daneben auch Isomatten, die weder Feuchtigkeit noch Kälte durchlassen.

•        Essen und Getränke sollten in ausreichendem Maße mitgenommen werden. 

Eine Kühlbox ist zwar sehr praktisch, im Herbst für den Transport aber nicht unbedingt erforderlich. Ratsam ist, das Essen in verschließbaren Behältern mitzunehmen, denn auch bei kühleren Temperaturen sind noch einige Insekten unterwegs.

Nicht vergessen werden sollten außerdem warme Getränke in Thermoskannen, beispielsweise in Form von Kaffee, Tee oder auch Glühwein.

•        Auch wenn nur eine Brotzeit mitgenommen wird, werden Teller und Besteck benötigt.

Einweggeschirr macht dabei den Transport und das anschließende Entsorgen einfacher, stilvoller sind aber richtiges Besteck sowie Teller, Tassen und Gläser.

•        Sehr häufig werden die kleinen Helfer vergessen.

Hierzu gehören beispielsweise der Salz- und Pfefferstreuer, ein Flaschenöffner oder Korkenzieher, Servietten, ein großes Messer oder Küchentücher.

•        Für romantische Stimmung sorgen Kerzen.

Generell ist es aber sinnvoll, eine Taschenlampe mitzunehmen, wenn die Tage kürzer werden.

•        Im Herbst.

Anzeige

Gerade im Herbst sollten immer auch Regenkleidung sowie ein warmer Pullover, eine Jacke oder zumindest ein Schal mitgenommen werden, denn wenn die Sonne untergeht, kann es sehr schnell unangenehm frisch werden.

•        Ein ebenfalls wichtiges, jedoch häufig vergessenes Utensil, ist Toilettenpapier.

•        Ein Picknick ist natürlich nicht nur zum Essen und Trinken in der Natur da.

Es macht mindestens ebenso viel Spaß, einen Drachen stiegen zu lassen oder Gesellschafts- und Kartenspiele zu spielen.

Außerdem kann das Picknick genutzt werden, um Herbstboten wie beispielsweise Kastanien für die Dekoration zu Hause zu sammeln.

•        Nach dem Picknick sollte die Natur wieder so zurückgelassen werden, wie sie vorgefunden wurde.

Das bedeutet, eine Plastiktüte oder ein Müllsack für die Reste und den Abfall sollten auf jeden Fall mitgenommen und natürlich auch genutzt werden.

Mehr Tipps, Anleitungen und Ratgeber zur Gastronomie & Küche:

Thema: Tipps/Checkliste für ein gelungenes Picknick  

Anzeige
Twitter

Redakteure

Inhaber bei Artdefects Media Verlag
Hier schreiben Tina Fachinger, 36 Jahre alt, Ernährungsberaterin und Dietmar Beinbach, geboren 1968, Koch und Geschäftsinhaber mehrerer Restaurants, sowie Christian Gülcan Betreiber und Redakteur dieser Webseite. Wir möchten Wissenswertes zu Nahrungsmitteln, Ernährung, Backen und Kochen vermitteln. Hobbyköchen und der Gastronomie Tipps, Anleitungen, Rezepte und Ratgeber geben. Videos dreht unsere gute Fee Sevil.

Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redakteure
Twitter

Kommentar verfassen