Pro und Contra Nahrungsergänzungsmittel

Pro und Contra zu Nahrungsergänzungsmitteln und Fertigprodukten 

Essen und Trinken sind mehr als nur eine Notwendigkeit, um Hunger und Durst zu stillen. Gesunde Ernährung ist wichtig, um ein körperliches und geistiges Wohlbefinden sicherzustellen, und gemütliche Essen mit Freunden gehören zu den sehr beliebten und unterhaltsamen gesellschaftlichen Ereignissen.

Insbesondere Berufstätige haben aber oft weder die Zeit noch die Lust, nach Feierabend längere Zeit in der Küche zu verbringen, um jede Mahlzeit frisch zuzubereiten. 

Insofern ist es wenig verwunderlich, dass immer mehr Fertigprodukte die Supermarktregale füllen und immer mehr Menschen zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen, um eventuelle Defizite auszugleichen. Nun stellt sich jedoch die Frage, was genau sich hinter diesen Produkten verbirgt und wie sinnvoll und gesund sie tatsächlich sind. 

Hier daher ein Pro und Contra zu Nahrungsergänzungsmitteln und Fertigprodukten:

•       

Auch wenn Nahrungsergänzungsmittel meist als Pulver oder in Tabletten- und Kapselform angeboten werden und damit aussehen wie Medikamente, gehören sie hierzulande in die Gruppe der Lebensmittel.

Nahrungsergänzungsmittel enthalten Nährstoffe wie beispielsweise Vitamine, Mineralien, Ballaststoffe oder Pflanzenextrakte in konzentrierter Form.

•       

Für Nahrungsergänzungsmittel spricht, dass sie tatsächlich sinnvoll sein können, wenn ein erhöhter Bedarf an Nährstoffen vorliegt. Dies kann beispielsweise dann der Fall sein, wenn eine Person sehr einseitig oder zu wenig isst, über einen längeren Zeitraum Medikamente einnehmen muss, an bestimmten Krankheiten leidet oder sich in einer für den Köper belastenden Lebensphase befindet.

In diesem Fall kann es sinnvoll sein, die Unterversorgung durch entsprechende Nahrungsergänzungsmittel auszugleichen.

Allerdings sollte dies in Absprache mit einem Arzt erfolgen, der anhand des Blutbildes feststellen kann, in welchen Bereichen Defizite vorliegen. 

•       

Studien haben belegt, dass Nahrungsergänzungsmittel langfristig keinen Nutzen zeigen. Insofern können gesunde Menschen, die sich ausgewogen ernähren, getrost auf Nahrungsergänzungsmittel verzichten. Gegen die Mittel spricht zudem, dass frisches Obst und Gemüse deutlich besser schmecken.

•       

Entscheidet sich jemand dazu, zu Nahrungsergänzungsmitteln zu greifen, sollte er auf einige Punkte achten. So sollten auf der Verpackung die vollständige Anschrift des Herstellers sowie alle Inhaltsstoffe angegeben sein. Sofern mehrere Mittel miteinander kombiniert werden sollen, sollte außerdem zunächst ein Arzt oder ein Ernährungsberater konsultiert werden. 

•       

Fertiggerichte, die auch als Convenience bezeichnet werden, gibt es in mehreren Varianten. Tiefgefrorene Produkte wie Fleisch, Fisch oder Gemüse werden aufgetaut und erhitzt, gekühlte Produkte werden meist vakuumverpackt und mit nur begrenzter Haltbarkeit angeboten.

Dehydrierten Fertigprodukten wurde das Wasser durch Trocknung entzogen, hierzu gehören beispielsweise Backmischungen, Soßen, Suppen oder Kräuter. Außerdem gibt es Fertigprodukte wie Eintöpfe, Nudelgerichte oder vorgegartes Gemüse in Dosen und Gläsern.  

•       

Für Fertigprodukte spricht nicht nur, dass die Zubereitung deutlich schneller und das Portieren einfacher werden. Durch die Verarbeitung frischer Produkte, die unmittelbar haltbar gemacht werden, haben einige Fertigprodukte einen höheren Gehalt an Vitaminen und Nährstoffen als frische Ware.

Hinzu kommt, dass auf diese Weise Lebensmittel aller Art das ganze Jahr hindurch zur Verfügung stehen. Insbesondere für Singles sind Fertigprodukte außerdem meist günstiger als die Summe aller für eine Mahlzeit benötigten Einzelzutaten.

•       

Gegen Fertigprodukte spricht, dass diese oft viel Zucker, Salz oder Fett enthalten. Zudem können Spuren von bestimmten Bestandteilen enthalten sein, so dass Allergiker nicht darauf zurückgreifen können.

Ein weiteres Manko ergibt sich dadurch, dass Fertigprodukte geschmacklich und optisch nicht immer mit frisch gekochten Mahlzeiten mithalten können. 

Mehr Tipps, Anleitungen und Ratgeber zur Gastronomie & Küche:

Thema: Pro und Contra zu Nahrungsergänzungsmitteln und Fertigprodukten 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.