10 wunderbare Weinbauregionen weltweit, 1. Teil

10 wunderbare Weinbauregionen weltweit, 1. Teil

Ein köstliches Essen wird erst durch einen edlen Tropfen so richtig perfekt. Ein guter Wein verbindet sich harmonisch mit der Speise und rundet sie ab. Doch natürlich ist auch so gegen ein schönes Glas Wein nichts einzuwenden.

10 wunderbare Weinbauregionen weltweit, 1. Teil

Besonders gut schmeckt ein Wein, wenn er direkt an seinem Entstehungsort in einem gemütlichen Weingut inmitten der Reben getrunken wird.

Dabei gibt es verteilt über die ganze Welt idyllische Weinregionen und malerische Anbaugebiete mit einer langen Tradition, großen Bedeutung und erstklassigen Qualität.

In einem zweiteiligen Beitrag stellen wir zehn wunderbare Weinbauregionen weltweit vor.

Doch weil Geschmäcker bekanntlich verschieden sind und jeder Weinliebhaber seine eigenen Vorlieben hat, listen wird die Gebiete in alphabetischer Reihenfolge auf.

Hier ist der 1. Teil!:

  1. Barossa Valley in Australien

Weitläufige Weinlandschaften kommen vermutlich nur den wenigsten in den Sinn, wenn sie an Australien denken. Doch im Barossa Valley findet der Besucher genau solche Landschaften vor.

Nicht ganz eine Autostunde von Adelaide entfernt, ist das Barossa Valley in ein rund 10.000 Hektar großes Weinanbaugebiet eingebettet. Auf dem australischen Kontinent ist das die größte Weinregion und mehr als die Hälfte aller australischen Weine werden hier angebaut und verarbeitet.

Die leuchtenden Farben einer typischen Weinregion, köstliche Weine und urige Weinkeller machen das Tal im Süden Australiens zu einem tollen Ziel für Weinliebhaber.

Übrigens hat der australische Wein auch ein bisschen deutsche Wurzeln. Als vor fast 200 Jahren Auswanderer aus Deutschland nach Südaustralien kamen, hatten sie nämlich Reben im Gepäck. Diese pflanzten sie im Barossa Valley an.

Ganz in der Nähe vom Tal liegt das kleine Dorf Hahndorf, das die älteste deutsche Siedlung in Australien beheimatet. Bekannt ist auch das Weingut vom Deutschen Wolfgang Brass, der 1973 ins Barossa Valley kam und heute eine der Top-Weinkellereien Australiens betreibt.

  1. Bordeaux in Frankreich

Aquitanien ist eine historische Region im Südwesten von Frankreich. Hier liegt die berühmte Weinregion Bordeaux, in der die höchste Anzahl an Spitzenweinen weltweit produziert wird.

Zwar werden Weinliebhaber sicher den einen oder anderen guten Bordeaux-Wein kennen. Doch vor Ort kann der Besucher erlesene Tropfen probieren, die hierzulande kaum zu bekommen sind.

Bordeaux selbst ist eine schöne Hafenstadt, die mit toller Architektur und einer hervorragenden Gastronomie punktet. Kurz hinter den Stadtgrenzen beginnen dann die wunderbaren Weinbaugebiete, die weitläufig in bunten Farben erstrahlen und immer mal wieder ein märchenhaftes Schloss bereithalten.

Erstklassige Weine hat auch das Burgund zu bieten. Die Region mit den weltberühmten Weinbergen liegt etwa 600 Kilometer nordöstlich von Bordeaux.

  1. Douro-Tal in Portugal

Portugal ohne Portwein ist undenkbar. Und wer ein echter Weinliebhaber ist, sollte mindestens einmal im Leben in die Stadt Porto am Atlantik reisen. Zahllose Weinkellereien und Weinhandlungen laden dazu ein, den edlen Portwein zu verköstigen.

Anzeige

Fast noch ein bisschen schöner als in Porto ist es aber im Tal Alto Douro. Das Tal, das vom Fluss Douro durchzogen ist, ist das älteste Weinanbaugebiet der Welt und gehört zum Welterbe der UNESCO.

Die Weinberge, die sich als schräge Abhänge neben dem Fluss erheben, schaffen ein grandioses Bild und eine herrliche Atmosphäre.

Auf den Weingütern kann der Besucher so nicht nur den weltbesten Portwein genießen, sondern auch seinen Blick über das malerische Tal schweifen lassen.

  1. Maipo Valley in Chile

Chile blickt auf eine sehr lange Weinbau-Geschichte zurück. Sie begann nämlich schon im 16. Jahrhundert, als die Konquistadoren einige Teile Südamerikas ergründeten. Heute gehören chilenische Weine zu den besten Weinen der Welt.

Eines der bedeutsamsten und zugleich ältesten Anbaugebiete des Landes ist das Maipo Valley. Es liegt südlich von Santiago de Chile und bietet optimale Bedingungen für den Weinbau.

Zusammen mit den felsigen Landschaften und dem sandigen Untergrund könnten die Voraussetzungen für Spitzenweine wie Sauvignon, Chardonnay oder Syrah kaum besser sein. Insgesamt steht Chile hauptsächlich für Rotweine. Der weltweit beliebteste Wein aus Chile ist dabei der Cabernet Sauvignon.

  1. Mendoza in Argentinien

Auch wenn viele Argentinien im ersten Moment vielleicht eher mit Rindfleisch in Verbindung bringen, zählt das Land ebenso zu den weltweit führenden Weinanbauregionen. Das größte und wichtigste Anbaugebiet in Argentinien ist Mendoza. Hier werden gut 70 Prozent der argentinischen Weine hergestellt.

Die bedeutsamste Rebsorte in Mendoza ist Malbec, die auch vielen Weinen ihren Namen gibt. Das besondere Kennzeichen des argentinischen Weins ist die fruchtige Note. Und dabei ist das Fruchtige gerade bei Weinen aus Mendoza intensiv ausgeprägt.

Doch nicht nur der Wein ist köstlich. Auch das Weingebiet selbst, das etwa 1.000 Kilometer von Buenos Aires entfernt liegt, ist wunderschön. Die weitläufigen, grün bis goldgelben Weinfelder bilden einen einmaligen Kontrast zu den schneebedeckten Gipfeln der Anden.

Zwischen den Reben verteilen sich kleine, charmante Weingüter, die aus hellem Stein gebaut sind und mit dem blauen Himmel und der Sonne um die Wette strahlen.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: 10 wunderbare Weinbauregionen weltweit, 1. Teil

Redakteure
Twitter
Letzte Artikel von Redakteure (Alle anzeigen)

Veröffentlicht von

Redakteure

Hier schreiben Tina Fachinger, 36 Jahre alt, Ernährungsberaterin und Dietmar Beinbach, geboren 1968, Koch und Geschäftsinhaber mehrerer Restaurants, sowie Christian Gülcan Betreiber und Redakteur dieser Webseite. Wir möchten Wissenswertes zu Nahrungsmitteln, Ernährung, Backen und Kochen vermitteln. Hobbyköchen und der Gastronomie Tipps, Anleitungen, Rezepte und Ratgeber geben. Videos dreht unsere gute Fee Sevil.

Kommentar verfassen